Tarifvertrag öffentlicher dienst bundesagentur für arbeit

162 (1) Vorbehaltlich des Unterabschnitts (3) muss der Vorsitzende dem Minister bei Eingang eines Vermittlungsantrags die Einsetzung einer Kommission von öffentlichem Interesse zur Schlichtung der streitgegensteinen Sachverhalte empfehlen. (3) Soll eine Schiedsspruchsbestimmung rückwirkend erfolgen, verdrängt die Bestimmung für die im Schiedsspruch genannte rückwirkende Frist eine Bestimmung oder Bedingung eines früheren Tarifvertrags oder Schiedsspruchs, mit dem sie in Konflikt steht. 401 Abs. 208 Abs. 3 des Bundesgesetzes über arbeitsbeziehungen des öffentlichen Sektors wird durch Folgendes ersetzt: (2) Ist ein Tarifvertrag oder Schiedsspruch in Kraft, so kann die Mitteilung jederzeit erteilt werden, mit der Ausnahme, dass, wenn eine Mitteilung über die Tarifverhandlungen zur Verlängerung oder Überarbeitung des Tarifvertrags erfolgt ist, die Mitteilung nur während der 60 Tage nach dem Tag der Tarifmitteilung erteilt werden kann. d) die Notwendigkeit, Ausgleichszahlungen und andere Beschäftigungsbedingungen festzulegen, die in Bezug auf die erforderlichen Qualifikationen, die geleistete Arbeit, die übernommene Verantwortung und die Art der erbrachten Dienstleistungen angemessen und angemessen sind; und 4. Telearbeits- und VPN-Richtlinien für Abteilungen legen nicht fest, wie Netzwerkressourcen verwendet werden sollen, um Mitarbeiter bei der Durchführung kritischer und nicht kritischer Dienste zu unterstützen. Eine angemessene Netzwerknutzung zur Maximierung der Verfügbarkeit für prioritäre Benutzer ist eine Entscheidung nach Ermessen jedes stellvertretenden Leiters. Jede Entscheidung sollte in Absprache mit dem Chief Information Officer (CIO) und dem Chief Security Officer der Abteilung getroffen werden, die mit den neuesten Aktualisierungen der Netzwerkkapazität von Shared Services Canada und dem Büro des Chief Information Officer des Treasury Board Secretariat unterstützt werden. In allen Fällen lesen Sie bitte die Best Practices für die Netzwerknutzung, die vom Treasury Board in ihren Ankündigungen und Mitteilungen für Mitarbeiter geteilt wurden.5.

Welche Verantwortung trägt der Arbeitgeber am Arbeitsplatz? Die Arbeitgeber haben die allgemeine Pflicht, alle angemessenen Vorkehrungen zu treffen, um Schäden für die Arbeitnehmer am Arbeitsplatz zu verhindern. Die Arbeitgeber sollten über einen detaillierten Plan verfügen, der spezifische Protokolle für den Umgang mit dieser Pandemie enthält. Der Ansatz muss proaktiv sein und sich auf den Schutz des Arbeitnehmers konzentrieren. Die Arbeitgeber haben auch die Verantwortung, den Arbeitnehmern eine angemessene Aus- und Weiterbildung zu ermöglichen. 6. Welche Rechte habe ich am Arbeitsplatz? Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in ganz Kanada haben nach den Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften folgende Rechte:1.